Anzeige
Anzeige
Anzeige

ICH BRAUCHE EURE HILFE!

Branchennews, Fragen und Antworten und mehr..

Moderator: Moderatoren

ICH BRAUCHE EURE HILFE!

Beitragvon independence1979 » 22.06.2007 10:46

Moin Moin

Ich sitze hier grade vor meinem Pc auf der suche nach einem neuen Tätigkeitsfeld und habe da mal ein paar Fragen zum Thema Geld und Werttransport.

1. Was für Arbeitszeiten kommen auf mich zu!? (Anfangszeit und Stunden im Monat)
2. Welche Firmen könnt Ihr mir in Niedersachsen und Bremen empfehlen?
3. Hat Jemand ein paar Pro & Contra zum Thema Geld u. Wert für mich.

Für schnelle Hilfe und Antworten wäre ich Euch sehr dankbar!!!!!!!!


Mit freundlichen Grüßen
ICH BIN NICHT ARROGANT...ICH KANN LEDIGLICH SCHLECHT VERBERGEN, WENN ICH JEMANDEN FÜR MÄßIG INTELLIGENT & TALENTIERT HALTE!!
Benutzeravatar
independence1979
Objektleiter
 
Beiträge: 286
Registriert: 03.05.2007 19:10
Wohnort: Niedersachsen

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon Farkas » 22.06.2007 11:00

was machste denn jetzt? wache?
also, ich kann den wechsel nach GuW nur empfehlen (natürlich von meiner sparte aus gesehen).
hab im september 2005 meine umschulung als FaSchuSi begonnen und bin seit dem 6.6. fertig.
hab hauptsächlich an der pforte gesessen (zwischen 190 und 230h). wochenenden waren im arsch, heiligabend saß ich 12h auf ner baustelle...für lau. dann mach ich EL vertretung (9h büro und rufbereitschaft...für 7,30eu *grml*)
jetzt wo ich fertig bin, werd ich wohl mit 7,30eu abgespeist und muss sehen, dass ich auf meine stunden komme um kohle zu kriegen und das seh ich irgendwo nicht ein. familie/freundin/freunde mosern eh schon, dass ich nie zeit hab, oder samstags abends um 22uhr heim fahre, weil ich sonntags um 4 aufstehen muss.
werd also intern nach GuW wechseln oder die firma früher oder später verlassen. mein EL stellt sich da noch quer, dass ich wechsel, weil GuW und bewachung bei uns getrennt sind und ich dann keine EL vertretung mehr machen kann.
aber wenn ich mal 184h (hab ich diesen monat) auf 7,30 und auf 10,50 vergleiche, ist es doch wohl klar nach GuW zu wechseln, oder? (bin noch kein waffenträger, deshalb 10,50).
da ich ab ende juni meine waffensachkunde hab, werd ich wohl auch die 11,88 bekommen.
mein tip: wechsel nach GuW!!! wochenenden/feiertage frei und feiertage werden bezahlt!!!!

wenn ich irgendwannmal 50 bin, wechsel ich dann wieder in die bewachung, um ruhe zu haben :lol:
Benutzeravatar
Farkas
Objektleiter
 
Beiträge: 229
Registriert: 21.01.2007 13:57
Wohnort: NRW

Beitragvon independence1979 » 22.06.2007 11:12

Na ja bin Fachkraft für Schutz und Sicherheit im Justizdienst oder besser im Justizwachtmeisterdienst. Aber aus meiner 1.0 Stelle ist jetzt eine 0.5 Stelle geworden und das reicht vorne und hinten nicht mehr.

Also ab in die Private Sicherheit.....

Aber erstmal ein bissel schlau machen bei den alten Hasen :D
ICH BIN NICHT ARROGANT...ICH KANN LEDIGLICH SCHLECHT VERBERGEN, WENN ICH JEMANDEN FÜR MÄßIG INTELLIGENT & TALENTIERT HALTE!!
Benutzeravatar
independence1979
Objektleiter
 
Beiträge: 286
Registriert: 03.05.2007 19:10
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Farkas » 22.06.2007 11:25

justizdienst wäre nix für mich (glaub ich).
weiss ja nicht, wie es mit der bezahlung da ist, aber wenn du nur noch ne 0,5er hast...naja.
wechsel einfach. wie alt bist du, wenn ich fragen darf? also die stundenzahl bei GuW ist unterschiedlich. wirst sicherlich um die weihnachtszeit längere touren haben, als in den sommerferien :wink:
ich bin schonmal GuW von 8:00 bis 12:30, allerdings auch schon von 7:30 bis 21:30. kommt halt irgendwie auf jahreszeit, krankenstand, urlauber und/oder streiks an :lol:
aber über 11,88 als waffenträger kann man nicht motzen...oder 12,20 wie es ja wohl jetzt neu sein soll (keine ahnung).
naja, gegenüber normaler bewachung sind 11,88 echt gold wert :oops:
Benutzeravatar
Farkas
Objektleiter
 
Beiträge: 229
Registriert: 21.01.2007 13:57
Wohnort: NRW

Beitragvon independence1979 » 22.06.2007 11:30

Bezahlung im Öffentlichen Dienst ist nicht so toll wie immer gesagt wird! 8)
Wobei das Aufgabengebiet sehr spannend ist ab und zu zumindest! Wenn man mal jemanden verhaften darf und nicht nur nach § 127.

Aber 11,88 ist auch nur ok wenn man auf eine gute Stundenzahl kommt mit nur 160 Stunden kommt man dann auch nicht weit!
ICH BIN NICHT ARROGANT...ICH KANN LEDIGLICH SCHLECHT VERBERGEN, WENN ICH JEMANDEN FÜR MÄßIG INTELLIGENT & TALENTIERT HALTE!!
Benutzeravatar
independence1979
Objektleiter
 
Beiträge: 286
Registriert: 03.05.2007 19:10
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Farkas » 22.06.2007 11:58

naja...rechnen wir einfach mal 173h
in der bewachung = 1262,9eu brutto (7,30/h)
bei GuW = 2055,24eu brutto (11,88/h)
ist schon ein unterschied. wenn du in die private gehen solltest, entscheide dich für GuW :wink:
oder halt ne industrie mit eigenem werkschutz. die sind meist auch besser bezahlt als die externen. da fällt mir auf anhieb nur BAYER ein, die noch nen eigenen haben, oder irgendwelche industrieparks.
kleinere produktionsfirmen haben meist externe (bei zentis ist so weit ich weiss kötter drin)
Benutzeravatar
Farkas
Objektleiter
 
Beiträge: 229
Registriert: 21.01.2007 13:57
Wohnort: NRW

Beitragvon independence1979 » 22.06.2007 12:05

Gut das der Stundenlohn im Gegensatz zum Objektschutz sehr gut ist, das liegt auf der Hand.

Aber ich suche schon was im Bereich 220-240 Stunden in Niedersachsen/Bremen :wink:
ICH BIN NICHT ARROGANT...ICH KANN LEDIGLICH SCHLECHT VERBERGEN, WENN ICH JEMANDEN FÜR MÄßIG INTELLIGENT & TALENTIERT HALTE!!
Benutzeravatar
independence1979
Objektleiter
 
Beiträge: 286
Registriert: 03.05.2007 19:10
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Dwight » 22.06.2007 12:27

independence1979 hat geschrieben:Gut das der Stundenlohn im Gegensatz zum Objektschutz sehr gut ist, das liegt auf der Hand.


Der Stundenlohn ist definitv ein Pro-Argument.

Aber ich suche schon was im Bereich 220-240 Stunden in Niedersachsen/Bremen :wink:


Das dürfte hingegen schwieriger werden.

independence1979 hat geschrieben:3. Hat Jemand ein paar Pro & Contra zum Thema Geld u. Wert für mich.


PRO:
- Bezahlung mit einer der besten in der Branche
- abwechslungsreich
- man kann sich bewähren und damit auch für andere ("heiklere") Tätigkeiten in anderen Bereichen empfehlen
- wenn man sie bekommt: Einweisungen

CONTRA:
- Arbeitszeiten
- körperlich belastend (Sommerhitze im Auto, langes, vieles Fahren, u.U. schwer und viel heben)
- Risiko (offensichtlich: Überfall, weniger offensichtlich: Risiken des Straßenverkehrs, Risiko für den eigenen Führerschein, leichtsinnige Kollegen [Thema Schusswaffen und Fahrstil], Gefahr in "Sachen hineingezogen zu werden" [wenn auf der Tour Geld fehlt und keiner weiß warum...])
- wenn man sie nicht bekommt: Einweisungen
- je nach Unternehmen: Planung der Touren, Vorrausplanen für einen selbst wird schwieriger
Dwight
 

Beitragvon independence1979 » 22.06.2007 12:55

Und wie sehen die Arbeitszeiten jetzt aus!?
ICH BIN NICHT ARROGANT...ICH KANN LEDIGLICH SCHLECHT VERBERGEN, WENN ICH JEMANDEN FÜR MÄßIG INTELLIGENT & TALENTIERT HALTE!!
Benutzeravatar
independence1979
Objektleiter
 
Beiträge: 286
Registriert: 03.05.2007 19:10
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Farkas » 22.06.2007 13:22

independence1979 hat geschrieben:Und wie sehen die Arbeitszeiten jetzt aus!?


naja, die sind halt unterschiedlich. kommt auf verschiedene faktoren an:

- welche tour fährst du?
- sind viele krank und müssen deshalb touren zusammengelegt werden?
- sind viele in urlaub und müssen deshalb touren zusammengelegt werden?
- sind zu viele mitarbeiter verfügbar und werden touren aufgeteilt?
- jahreszeit? wie erwähnt ist in der weihnachtszeit wohl die hölle los mit märkten
das sind jetzt die faktoren, die ich kennengelernt habe, die 15-25x die ich gefahren bin.

gut, sind viele krank oder in urlaub, wird meist die bewachung geschröpft, da man die planung ja auf 2x 12er schichten umlegen kann (anstatt 3x 8er schicht).
Dwight hat aber ne gute pro/contra liste geposted.
der für mich mieseste faktor ist wirklich der, dass, wenn mal geld wegkommt, du mit drin hängst. da muss man halt lieber 3x kontrollieren...besser gesagt: alles 5x kontrollieren. denn die LZB (zbsp.)hat auch nur menschen, die dort arbeiten.
das gefährlichste dürfte in GuW wohl das wort "routine" sein, denn die sollte niemals aufkommen.
Benutzeravatar
Farkas
Objektleiter
 
Beiträge: 229
Registriert: 21.01.2007 13:57
Wohnort: NRW

Beitragvon independence1979 » 22.06.2007 13:42

12er Schichten klingt gut :lol:
ICH BIN NICHT ARROGANT...ICH KANN LEDIGLICH SCHLECHT VERBERGEN, WENN ICH JEMANDEN FÜR MÄßIG INTELLIGENT & TALENTIERT HALTE!!
Benutzeravatar
independence1979
Objektleiter
 
Beiträge: 286
Registriert: 03.05.2007 19:10
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Dwight » 22.06.2007 13:53

independence1979 hat geschrieben:12er Schichten klingt gut :lol:


Sag' das nicht.

Ich bin ein halbes Jahr lang gefahren - sowohl Tag wie auch Nachttouren. Dazu Sondertouren und Störungsbehebungen. Wenn Du einmal den ganzen Tag "auf dem Bock" gesessen bist, dann weißt Du, wie anstrengend das ist. Ich für meinen Teil hatte danach großen Respekt für die ganzen Berufskraftfahrer die den ganzen Tag lang ja "nur Autofahren"... Sekundenschlaf bekommt da auf einmal eine ganz neue Bedeutung. :? :x

Wenn man dann natürlich noch Tourplaner hat, die einen am Montag die Spättour fahren lassen (Rückkehr Dienstag so gegen 00:45h) und dann am Dienstag einen auf die längste Tour überhaupt setzen (14 Stunden, Beginn um 05:45h) dann kann man schon das Kotzen kriegen.

Aber sowas muss man ja auch nicht mitmachen. Ich war so blöd... :x
Dwight
 

Beitragvon independence1979 » 22.06.2007 13:57

Klar ist sowas hart aber es bleibt auch mal ein Euro über oder nicht!?
Ich kann mich noch gut an meine 16 Stunden-Schichten entsinnen, hinter war das Bett besser als Sex! :oops:
ICH BIN NICHT ARROGANT...ICH KANN LEDIGLICH SCHLECHT VERBERGEN, WENN ICH JEMANDEN FÜR MÄßIG INTELLIGENT & TALENTIERT HALTE!!
Benutzeravatar
independence1979
Objektleiter
 
Beiträge: 286
Registriert: 03.05.2007 19:10
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Dwight » 22.06.2007 14:20

independence1979 hat geschrieben:Klar ist sowas hart aber es bleibt auch mal ein Euro über oder nicht!?
Ich kann mich noch gut an meine 16 Stunden-Schichten entsinnen, hinter war das Bett besser als Sex! :oops:


Wie gesagt, das Geld passt. Nur wenn man sowas öfters mitmacht macht man sich kaputt. Zehn Stunden von mir aus, aber das ist dann das höchste der Gefühle für mich im GuW-Bereich. Mehr wäre mir auf Dauer körperlich einfach zu viel, außerdem will man ja doch noch was vom Leben haben. Ist in der Branche auch so schon schwer genug. :?
Dwight
 

Beitragvon Farkas » 22.06.2007 15:17

zumal man im monat nie über 220h gehen sollte. alles ab 221h ist fürs finanzamt :cry:
Benutzeravatar
Farkas
Objektleiter
 
Beiträge: 229
Registriert: 21.01.2007 13:57
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu Geld- und Werttransport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 3 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige